E-Mail-Marketing

VonMAyKay

E-Mail-Marketing

Wie Sie beim Newsletter erstellen und versenden von SEO profitieren – und umgekehrt

SEO und E-Mail-Marketing werden normalerweise nicht im gleichen Satz verwendet. Klar, beide werden eingesetzt, um die Geschäftsziele zu erreichen. Doch ein Zusammenhang besteht da eigentlich nicht wirklich, oder?

E-Mail-Marketing für Darmstadt

Newsletter erstellen und versenden hat doch nichts mit SEO zu tun, oder?

Eines haben beide Maßnahmen schon mal gemeinsam: Durch Social Media, Influencer Marketing und Co. werden die “alten Hasen” des Digitalen Marketings zuzeiten belächelt. Doch Jahr für Jahr beweisen sie sich erneut. Diese beiden Instrumente sind nicht aus einem Hype entstanden, sondern haben sich über Jahre und Jahrzehnte entwickelt. Dem ist es auch zu verdanken, dass wir mit klaren Strategien arbeiten können.

Und tatsächlich, betrachtet man das ganze mal von Nahem, stellt man fest: Es gibt mehr Parallelen als gedacht. Und nicht nur das: Die eine Disziplin kann jeweils von der anderen profitieren.

So profitiert SEO von E-Mail-Marketing

Natürlich können wir nicht einfach den Link zu einem Blogpost in einen Newsletter packen, diesen 10.000 Mal versenden und so unser SEO Ranking verbessern.

Was aber funktioniert ist, durch den Versand mehr Kommentare zu erreichen. Stellen Sie doch Ihren Lesern in dem Newsletter eine Frage, auf die sie dann mit Klick auf einen Button unter dem Artikel beantworten können.

Außerdem können Sie natürlich Shares generieren. Motivieren Sie Ihre Empfänger dazu, Ihre Inhalte zu teilen. Die einfachste Methode hierfür sind die klassischen Social Media Buttons. Vorzugsweise überlegen Sie sich noch einen Grund, wieso der Leser diesen Inhalt teilen sollte.

Zudem können Sie den Newsletter-Versand (zB mit de.mailify.com) nutzen, um Feedback von Ihren Kunden einzuholen. Im Optimalfall müssen diese dafür einen Kommentar schreiben, der veröffentlicht wird. Rückmeldung von Ihren Kunden ist natürlich immer Gold wert. Sie erfahren, was Sie verbessern können, was Sie richtig gut machen. Zudem vertrauen Kunden Botschaften, die nicht von Marketern erstellt wurden, mehr als solchen mit offensichtlichem Verkaufsziel.

So holen Sie sich Kundenrezensionen

Doch darüber hinaus profitiert auch Ihre Suchmaschinenoptimierung davon. Besonders für local SEO sind Kundenrezensionen ein wichtiger Faktor!

Um die Wahrscheinlichkeit für Shares, Kommentare und dergleichen zu erhöhen, ist es empfehlenswert sogenannte CTA’s (Call to Action) einzufügen. Das kann etwas sein wie: “Jetzt deine Liebe für Schokolade teilen” oder “Jetzt weiterhelfen”. Außerdem können Sie den Versand Ihrer Kampagne segmentieren. Versenden Sie den Newsletter an Empfänger, die eine besonders hohe Engagement Rate haben. Diese sind offensichtlich sehr gewillt, ihr Feedback, ihre Erfahrungen und Meinungen Kund zu tun.

Checken Sie dafür idealerweise Ihre Statistiken, um Artikel zu verlinken, die besonders gut laufen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie zusätzliche Kommentare und Shares generieren können, sind höher, wenn die Inhalte bereits zuvor gut ankamen.

Weiterhin besteht noch die Möglichkeit, Ihre Newsletter zu veröffentlichen. Ja, richtig gehört. Wenn Sie sich die Mühe machen und wirklich gut gestaltete Newsletter erstellen und versenden, müssen diese nicht in den Posteingängen verwesen. Richten Sie auf Ihrer Webseite doch einfach ein Newsletter-Archiv ein. Dafür erstellen Sie die Newsletter vorzugsweise direkt SEO-optimiert. Das schult gleich noch Ihre Skills und das Hochladen auf Ihrer Webseite ist in einem Klick getan. Sie verbessern nicht nur Ihr SEO-Ranking, sondern ermöglichen auch noch neuen Abonnenten, auf Ihre alten Meisterwerke zuzugreifen. Benennen Sie die Newsletter dafür am besten nach Datum und Inhalt.

So profitiert E-Mail-Marketing von SEO

Auch anders herum kann der ein oder andere Profit gewonnen werden. Vermutlich werden sich jetzt einige an den Kopf fassen und denken: Das ist doch offensichtlich. Tja, ist es leider nicht immer.

Ich spreche von einer SEO-optimierten Landingpage für die Newsletter-Anmeldung.

Um erfolgreiche Newsletter erstellen, versenden und anschließen tracken zu können, benötigen Sie zunächst eine Empfängerliste. Und je hochwertiger diese ist, desto schneller und präziser werden Sie Ihre Ziele erreichen, ohne Zeit für Streuverluste etc. zu verlieren.

E-Mail-Marketing. und SEO

Focus Newsletter Anmeldung

Eine optimierte Landingpage bedeutet mehr Besucher. Aber zudem steigern Sie auch den Prozentsatz an Leuten, die sich wirklich für Ihren Newsletter interessieren. Schließlich haben sie nach dem Keyword oder einem verwandten gesucht, auf welches Ihre Seite optimiert ist. Das bedeutet, dass das Interesse bewusst da ist.

Es gelten in diesem Fall selbstverständlich die allseits bekannten SEO-Regeln.

So nah stehen sich die Beiden

Jetzt haben wir gelernt, wie jede der beiden Disziplinen die andere im Erreichen Ihrer Ziele unterstützen kann.

Doch auch wenn wir uns die altbewährten Vorgaben für SEO und E-Mail-Marketing anschauen, können wir feststellen, dass man das meiste sogar auf die jeweils andere Maßnahme anwenden kann. Das bedeutet, wenn Sie Ihren Newsletter erstellen und versenden, sollten Sie dann und wann an die SEO-Regeln denken und umgekehrt. Hier einige Beispiele:

Betreff & Titel

Der Betreff einer Newsletter-Kampagne ist ungefähr mit der Wichtigkeit der Überschrift eines Artikels gleich zu setzen. Entscheidet er beim Newsletter, ob dieser geöffnet wird und durch den Spam-Filter kommt, ist der Titel eines Artikels ausschlaggebend, ob der Leser ihn lesen wird und hat maßgeblichen Einfluss auf die SEO-Performance des Artikels.

Keywords

Kommen wir zu dem Herzstück für gutes SEO: den Keywords. Mit der richtigen Wahl und dem Einsatz dieser steht und fällt, ob die gewünschte Landingpage, der Artikel etc. von dem Suchenden gefunden werden. Doch auch bei der Erstellung eines Newsletters kann der Einsatz von Keywords hilfreich sein. Zunächst ist es natürlich empfehlenswert, falls wir etwas wie das oben erwähnte Newsletter-Archiv planen. Das gezielte Einsetzen von Keywords führt überdies dazu, dass wir bedachter und organisierter an der Struktur der Textinhalte arbeiten.

Außerdem haben Sie doch sicherlich auch schonmal nach dieser einen E-Mail gesucht. Da war ein Gutscheincode enthalten oder ein super Tipp für den nächsten Urlaub? Bei all den Mails wird das Scrollen ein Riesen-Spaß. Zum Glück gibt es die Suchfunktion. Bei dem richtigen Einsatz von Keywords wird die Suche deutlich leichter (wie bei Google eben auch).

Relevanter Content

Google achtet darauf, dass Sie nicht einfach einen sinnlosen Artikel oder eine Landingpage mit gewisser Keyword-Dichte veröffentlichen. Es geht darum, echte Inhalte zu verfassen. Dasselbe gilt, wenn Sie Ihre Newsletter erstellen und versenden. Kein Empfänger möchte mit Links zu Angeboten zugeschmissen werden. Bieten Sie stets einen echten Mehrwert. Auf Dinge wie Keywords, CTAs, das richtige Platzieren von Links etc. zu achten, bedeutet nicht, dass die Inhalte, die für Ihre Leser von Bedeutung sind, leiden müssen.

Wir stellen abschließend fest: Man lernt nie aus und sollte nicht unterschätzen, von wem man etwas lernen kann! Dies könnte für Sie der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen E-Mail-Marketing und SEO sein.

 

Über den Autor

MAyKay administrator

Schreibe eine Antwort

*